Offensichtlich rechtswidrig hergestellte Vorlagen…

…findet ihr hier ja nie. Es sei denn, ich verlink mal auf eine Bootleg-Seite, wo die Lage dann schwammig ist. Jetzt aber mal so unter uns - welcher Normalbürger kann denn bitte entscheiden oder wissen, was eine rechtswidrige Vorlage im Sinne des bald geänderten Urheberrechts ist?

Oder mal ein paar Gedankenspiele dazu:1

- es ist rechtswidrig eine Kopie unter Umgehung von AbspielverhinderungsKopierschutzmaßnahmen herzustellen. Jetzt gibt mir ein Kumpel aber eine solche Kopie und erklärt mir, er habe sich gestern die CD bei Laden XYZ gekauft bzw. bestellt. Und jetzt ripp ich mir diese Kopie. Und auch das ist im Sinne der gewünschten Änderungen des Urheberrechts nun ja strafbar. Oder?

- Ich finde im Netz ein amerikanisches Blog, welches ab und zu MP3 zum Download bereit hält. Nach der deutschen Rechtsauffassung ist diese MP3 ja rechtswidrig. Nach amerikanischen Recht wohl eher weniger. Jetzt ladt ich mir diese MP3 herunter und mach mich damit strafbar?

- Und was, wenn ich diese MP3 dann auf eine CD kopiere und meinem Freund gebe. Auch strafbar?

Woher in 3 Teufels Namen soll ein Bürger dieses Landes wissen, was er mit Musik überhaupt noch darf, außer einer totgesagten Industrie weiterhin das Geld in den Rachen zu werfen und nach Möglichkeite doppelt und dreifach für ein und das selbe Werk zu bezahlen, nur weil er es sich nicht mehr kopieren darf. Das kann doch alles nicht wirklich wahr sein, oder?

  1. Das sind nur Gedanken, ich wär froh um jeden, der mir glaubhaft versichern kann, dass keine 13jährigen Schüler wegen der 10.000 MP3 auf ihrem iPod strafrechtlich belangt werden in Zukunft. []

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Das neue Urheberrechtsgesetz… | Zum Thema IP-Logging | Doing a Radiohead | Veränderung ist geil | Alles nur noch schnell… | Darf ich es mal drastisch formulieren? | SoundCloud | Rätselhafte Downloads #1 | Onlinemedien in Deutschland | Geteiltes Leid ist doppelte Freude… |

Sitemap