Mach mal nicht den Wiefelspütz

Traurig, aber wahr - die Politik gibt sich nicht einmal mehr die Mühe, zu verbergen, daß wir ihnen scheißegal sind. Zitat: “Es steht Ihnen gleichwohl nicht zu, mich zu belehren.” (Da irgendwo, drauf aufmerksam geworden durch Fefe)

Und das, nachdem vorher auf Anfragen des “Wahlviehs” nur Nullaussagen oder ausweichende Antworten kamen und daraufhin bemerkt wurde, daß man sich ja dann den Aufwand auch gleich sparen kann.

Und Herr Dr. Dieter Wiefelspütz - früher gabs für solche arroganten aufgeblasenen Wichtigtuer in der Kneipe um die Ecke in dunklen Ecken paar aufs Maul für solche Sprüche. Ich wär mir da nicht so sicher, ob sie nicht von denen, die ihr Gehalt bezahlen nicht doch belehrt werden könnten. Warten wirs mal ab…

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Nun haben wir den Salat | Überhaupt Medien | 2008 wird ganz toll | Eigentlich… | Front 242 Download Hype oder wie verarsch ich meine Fans | Wahnsinn | Jetzt fehlt nur noch die Zuckertüte | Nein, damit hab ich wirklich nicht gerechnet | Erster Eindruck von Serendipity | Sony BMG verzichtet auf DRM? |

1 Meinung ↓

#1 AX11 am 22.11.2007 gegen 11:17

[...] Schierlingsbecher bitte!Schön zu sehen, dass meine Präferenzen in puncto Lieblingspolitiker geteilt werden  "Arrogant" und ein paar weitere A-Wörter halte ich für absulot angebracht, aber [...]

Reply to this comment
Sitemap