Vorurteile

Statt “Microsoft erweitert Sicherheitsinitiative” ein “Microsoft erweitert Sicherheitslücke” zu lesen.

Was ich ja auch noch lustig finde…

…ist die Tatsache, jetzt schon Bands davon überzeugen zu müssen, ihre Musik nicht ausschließlich zu verschenken. Sondern eben den Fans auch die Möglichkeit zu geben, ihre Helden mit Geld zu unterstützen.

Was eine verrückte Welt…

Sätze, die man gern hört

“Wir haben auch ein paar Angebote von größeren Labels bekommen. Aber dein Konzept finden wir immer noch am coolsten.”

Und sowas von einer Indierockband…

Vielleicht sollten die Damen und Herren Urheberrechtsdiskutierer…

…mal ganz kurz ihr geistiges Eigentum dazu verwenden, darüber nachzudenken, daß in diesem Land 1/4 der Bevölkerung unterhalb oder an der Armutsgrenze leben. Und diese Menschen schlicht kein Geld haben Euer “$/!()&$§&%/( geistiges Eigentum zu konsumieren, indem sie es auf Silberscheiben kaufen…

Dann, und erst dann, wenn ihr Verwalter von Kunst, diese gesellschaftspolitische Diskussion anstoßt, werd ich Euch auch wieder mit Respekt begegnen. Mal für 2 Cent nachdenken, scheint echt schwer zu sein…

Da hilft nur noch…

Auf das Podest vor dem öffentlichen Amt tritt ein namhafter Mann, allen bekannt, und bedauert anhand gewandter Worte und eines Mikrophons die Abnahme der Sicherheit im innerstädtischen Bereich und den damit verbundenen Verlust der Aufenthaltsqualität im gesamten City-Gebiet, “und so ist das Gebot der Stunde, und das befürworten die Menschen im Lande, insbesondere Sie, meine Damen …”

Jaja…

(Foyer Des Arts - Hubschraubereinsatz)

weiterlesen →

The Sisters Of Mercy - Tour Thing ‘91

Sollte jemand im Besitz dieser Scheibe sein…

R-1180064-1198813849

…und möchte diese gern loswerden, dann wüßte ich wen, der sie gern hätte: Mich!

Es wurde dann ja doch noch eine interessante Diskussion…

…auch wenn anfangs die Ressentiments gegen meine Meinung und streckenweise dann gar gegen meine Person unübersehbar waren. Macht aber nüx, ich persönlich rechne immer damit, angegangen zu werden, wenn ich eine nicht so schnell nachvollziehbare Meinung speziell im Musikbereich vertrete.

Nur - wer dann die Headline dieses Blogs hier als Aufhänger nutzt, um mir Weinerlichkeit und fehlende Kompetenz anpappen zu wollen, der disqualifiziert sich recht schnell als ernst zu nehmender Diskussionspartner. Und wer sich mal die Mühe macht, hier genau zu lesen, weiß, daß ich die Musikindustrie nicht pauschal verdamme.

Der Rest dann unter folgendem Beitrag (den zu lesen es sich ernsthaft lohnt): Von Musik 2.0 und der Zukunft der Musikindustrie

Cut City verschenken Album

3803289Interpol lassen auch bei den Schweden Cut City ganz herzlich grüßen. Und diese (also die Schweden, nicht Interpol) verschenken ihr Album “Exit Decades” auf last.fm. Mal wieder Dank an Coast is Clear für den Tipp…

Postpunk ist nicht tot, riecht nur schon ein bißchen komisch…

meint dazu Benedikt. Wenn ich denn dann mal wüßte, was genau unter Post-Punk zu verstehen ist, dann könnt ich dem vielleicht sogar zustimmen.

Hier gehts zum Download bei last.fm »

Nur noch 1 Stück verfügbar — jetzt bestellen.

Hmm, hat der Vertrieb nur 2 Stück geliefert oder was?

Amazon

13

Was The Cure können, kann ich auch und wenn ich nur zwei Tage früher dran gewesen wäre, dann hätte der Gag perfekt gesessen. Aber im Grunde ist es trotzdem cool, folgendes schreiben zu können:

“…auch wir können heute mit der Zahl 13 punkten - mittlerweile 13 Bands bei afmusic, die 13. Veröffentlichung und das Ganze präsentiert im 13. Newsletter von uns…”

Da stehts…diesmal eine Band aus Brasilien.

Sitemap