Gleich gehts los …

Mit der Premiere von “Visions” auf darkerradio - mal schaun wie es wird …

Tune IN!

More coming soon…

Da waren sie wieder…

Ja, da waren sie wieder - unsere berühmten 3 Probleme: Keine Zeit, kein Geld und immer noch keinen neuen Server (laut Provider in ca. 2 Wochen). Aber das sind bekannte Tatsachen und somit eigentlich keine News wert.

Wenn da nicht … genau, wenn dann nicht mal wieder Murphy zugeschlagen hätte.

Und genau jener sorgte gestern kurz vor Beginn der Sendung unseres DonBoskop für einigen Wirbel. Wie gestern geschrieben, haben wir einen Teil der Last auf den Server von unserem Partner Ultra Dark Radio verlagert. Was aber niemand ahnen konnte, das genau dieser Server dann aus bisher noch unerklärlichen Gründen den Dienst verweigerte. Was zu einer wahren Orgie an Umstellungen, Rückstellung, Konfigurationsänderungen, Rücknahme der Anderungen und der Rücknahme der Rücknahme … auf gut deutsch:

CHAOS!

weiterlesen →

Kleine Vorschau so kurz vorm Wochenende …

… mal schaun, ob ich das einigermassen zusammen bekomme, was in nächster Zeit so ansteht:

- Infernosounds Release am 03.02.2006

Der erste Schwung Promos ist raus, zwei Radioshows (am 01.02. bei Dawnradio und am 07.02. auf Radio Hochstift - Padernoir) - das Warten auf eventuelle Reviews und dann noch das Ganze international und als Download etwas später.

- All:My:Faults - Secrets

Webrelease der “Best Of” in zwei unterschiedlichen Versionen - einmal als 128kBit Free-Download und dann nochmal zum Kaufen in 256kBit inkl. dem kompletten Artwork und den Lyrics. Das Ganze soll am 17.02.2006 stattfinden und dann gleich weltweit auf diversen Plattformen. Ein Vorgeschmack ist bei Radio Free Abattoir zu finden.

Das waren dann so die Eckpunkte, steckt aber jedesmal auch ne Menge Arbeit drin. Dann noch der Relaunch von darkerradio und das Einbringen des Content, diverse Änderungen an der HP, hoffentlich der neue Streamserver, die neuen Teammitglieder einweisen, News und Pressemitteilungen schreiben, den Content auf 3 Webseiten aktuell halten usw. usw. Sagte ich schon, das ich täglich 12 Stunden mehr benötigen würde?

Ja, aber das ist sicherlich nicht alles - mal sehen, wenn mir noch was einfällt, dann werd ich das hier updaten.

Der neue Server…

… ist immer noch nicht da. Schrieb ja schon, das Strato so langsam mal fertig werden könnte, aber zumindest hab ich schonmal eine unverbindliche Zusage bekommen:

Sehr geehrter Herr Merten,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 20.01.2006

Die Freischaltung Ihres Servers wird sich noch ein wenig verzögern, da wir momentan noch Lieferschwierigkeiten haben und somit nicht ausreichend Hardware haben um alle Server schnellstmöglich bereitstellen zu können.

Vorraussichtlich wird Ihr Server allerdings in den nächsten zwei Wochen bereitgestellt.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin

Da waren sie wieder, unsere 3 Probleme: Keine Zeit, kein Geld und nicht genügend Freivolumen beim Traffic. Okay - konnte echt keiner mit rechnen, das wir von bisher knapp 1 TB monatlich binnen Monatsfrist auf 1,5 TB hochschnellen, in 6 Monaten mal eben die Hörerzahlen fast verdoppeln in den Spitzenzeiten und überhaupt … aber auch egal. Aber dank Manuel von Ultra Dark Radio war es uns aber möglich, einen zusätzlichen Stream aufzuschalten und wir können den - bis unser eigenes neues Serverlein endlich da ist - nutzen.

Vielen Dank an der Stelle nochmal an unseren Partner von Ultra Dark Radio.

Brüssel fordert Verwertungsgesellschaften heraus

Das ist mal eine Meldung, die einen als (Internet-)Radio-Betreiber hoffen lässt. Bisher war es ja so, das (quasi-)monopolistisch in jedem Land, die Rechte zur öffentlichen Aufführung von Musikstücken von sogenannten Verwertungsgesellschaften vergeben wurden. In unserem Falle ja dann GEMA und GVL - und eventuell erinnert sich ja noch jemand an die unsägliche Diskussion um die Tarifänderung und die schlichtweg inakzeptablen Nutzungsbedingungen der GVL.

Nun gut, manch Internetradio entzog sich dem durch Aufgabe, einige durch Umstieg auf verwertungsfreie Musikstücke (inkl. dem Mehraufwand, sich die Rechte von den jeweiligen Urhebern selbst zu beschaffen), andere wiederum durch geschicktes Ducken und Abtauchen in die Illegalität oder durch Schönrechnen von Sendezeit/Hörerzahlen.

Egal wie - Fakt ist, das wir im Vergleich zu den UKW-Radios ein mehrfaches für die selben Rechte bezahlen müssen. Bei darkerradio ist dies eine Mischkalkulation aus lizenzpflichtigen und lizenzfreien Musikstücken, dem Verzicht auf 24/7-Sendezeiten und damit einem erträglichen Maß an Gebühren bei der GVL. Und das nach der heutigen gestrigen News die GEMA ein ähnliches Lizenzmodell an den Start bringt, wage ich mittlerweile durchaus zu bezweifeln. Grad für solche (idealistischen) Projekte, wie das Unsrige (Verzicht auf Radiowerbung und Sponsoren) - ein kleiner Lichtblick:

Wie billboard.biz berichtet, werden die Veröffentlichungen der Europäischen Kommission nächste Woche eine Herausforderung für Europas Verwertungsgesellschaften darstellen. Die Europäische Kommission wird eine förmliche Stellungnahme, ein “Statement of Objections” abgeben.

Es wird weiter ausgeführt, dass es keine Notwendigkeit gibt, für lokale Verwertungsgesellschaften exklusive Lizenzrechte in jedem einzelnen Land wahrzunehmen, da die Lizenzierung auch vom Ausland aus überwacht werden kann. Diese Stellungnahme erscheint fünf Jahre nachdem die RTL Gruppe eine Beschwerde bei der Kommission eingereicht hatte, denn dem Sender wurde eine Anfrage für eine gesamteuropäische Rundfunklizenz negativ beschieden.

weiterlesen →

Selbstmord?

Verstösst ein Selbstmord eigentlich gegen bestehende Gesetze? Ist es eigentlich sittenwidrig, wenn man jemanden, der einem sagt, er möchte sich umbringen, nur zuruft:

Dann geh doch sterben!

Interessante Aspekte, aber ich bin halt kein Anwalt, um erste Frage zu lösen. Aber ich interpretiere, gern und häufig, manchmal falsch, manchmal richtig - hoffentlich mit einigermaßen gesundem Menschenverstand. Und bei einer Diskussion im gulli-Board geht mir das einfach nicht mehr aus dem Kopf:

Artikel 2
[Allgemeine Handlungsfreiheit; Freiheit der Person; Recht auf Leben]
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

“Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit” - interpretiere ich dahingehend, dass auch jeder entscheiden kann, ob er überhaupt leben möchte. Bringt doch nichts, jemandem zwangsweise ein Leben aufzubürden, was er sch****e findet oder?

weiterlesen →

Morgens um 9 in Deutschland

Komische Überschrift - ist ja schliesslich abends 9 Uhr - aber ich hab grad mal was hochgerechnet. Morgens 9 Uhr bedeutet bei mir ja meist: Rechner hochfahren, Emails abrufen, 1. Kaffee trinken (und bevor sich wer beschwert - ich arbeite jetzt 12 Stunden später immer noch - also locker bleiben). Aber mal zu dem Punkt Emails abrufen, hab ja aufgrund meiner recht “penetranten” Promotiontätigkeit ab und an auch schonmal so Sachen wie Spam an den Kopf geworfen bekommen (von Leuten zu denen Kontakt bestand und denen man einfach nur neue Infos geschickt hat - aber egal, ich schweife wiedermal ab). Womit wir beim Thema Spam wären. Für viele ein lästiges Übel, für mich mittlerweile die lustigste Nebensache der Welt.

weiterlesen →

Domain wikipedia.de derzeit außer Betrieb

…durch eine vor dem Amtsgericht Berlin-Charlottenburg am 17. Januar 2006 erwirkte einstweilige Verfügung wurde dem Verein Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. untersagt, von dieser Domain auf die deutschsprachige Ausgabe der freien Enzyklopädie Wikipedia (wikipedia.org) weiterzuleiten.

(Quelle: http://www.wikipedia.de/)

Udo Vetter im lawblog macht sich dazu auch seine Gedanken:

Die Entscheidung ist deswegen heikel, weil das Gericht wegen einiger beanstandeter Seiten faktisch die komplette Wikipedia über die Domain sperrt, welche in seinem Einflussbereich liegt. Selbst wenn man der Meinung ist, dass der Name des Betreffenden nicht genannt werden darf, stellt sich unter anderem die Frage nach der Verhältnismäßigkeit.

Erstmal ohne weiteren Kommentar …

So langsam…

…könnte Strato aber wirklich freundlicherweise den bestellten Server freischalten - ich ruf wohl gleich da mal an. Denn 1 TB bis heute durch die Leitung jagen ist nunmal kein Pappenstiel …

Sagte ich schon, das ich Zahnärzte nicht mag?

Gestern war es dann soweit …

Ionium RecordsMit einiger Verzögerung ist nun auch die Homepage des Labels Ionium Records wieder auf dem aktuellen Stand. Ein benutzerfreundliches Design und viele Multimediafunktionen runden die Webseite ab. Somit ist der Zugriff auf relevante Daten der Bands Infernosounds und T.H.Industry ab sofort noch komfortabler.

Link: www.ionium-records.info

Fehlen nur noch paar Inhalte, aber das ist bei ALL:MY:FAULTS ähnlich und sollte bis Ende des Monats geklärt sein. Jetzt erstmal die Onlinepromo für Infernosounds fertig bekommen, dann die CDs verschicken, die Songs online stellen (für den zukünftigen Downloadshop) … usw. usw.

Und dann heute noch zum Zahnarzt - verdammt, ich mag diese Menschen in weißen Kitteln nicht wirklich - aber was sein muss, das muss sein.

Und ich sollte vielleicht mal das Radio starten … eventuell … wär vielleicht keine schlechte Idee, ist so ruhig hier …

Sitemap