Klare Ansage bezüglich Videos von Phillip Boa

Na das ist doch mal eine ganz klare Ansage:

Für offizielle Boa-Videoclips, die jemand AB DEM 1.6.2007 auf YouTube oder andere Video-Plattformen stellt und die rechtlich den Plattenfirmen (grösstenteils der Firma Universal) gehören, können weder Phillip selbst noch wir als Website die rechtliche Verantwortung übernehmen.

Das letzte von uns akzeptierte offizielle Video war “Bells of sweetness”. Zeitlich danach seid Ihr selbst verantwortlich!

Es war bisher OK, ein paar offizielle/professionelle Videoclips auf YouTube zu platzieren - das konnte Boa noch der GEMA, Universal oder IFPI als “Promotion” für die Band rechtfertigen und im Notfall sich auch für Fans einsetzen. Das ganze nimmt jetzt aber so Überhand, dass wir diese Verantwortung nicht mehr übernehmen können.

Sollten Klagen von Universal, IFPI, GEMA etc. diejenigen erreichen, die diese Videoclips (Nach dem 1.6.2007) betreffen, sind WIR da definitiv raus!

Das betrifft nicht Bootleg-Videos, Live-Videos, Handy-Videos etc. - da hat Boa nach wie vor seinen grossen Spass dran und mag dies als Kunstform sogar sehr.

Und bevor wer mault, da mag sich ja wer nur aus der Verantwortung stehlen: Für mich liest sich das so, dass da ein Künstler, obwohl es nicht seine Pflicht ist, da bisher tatsächlich auch für seine Fans eingestanden hat. Und dies auch gern weiterhin tut. Nur eben nicht für die Masse an Urheberrechtsverletzungen, die nunmal tagtäglich auf YouTube und Konsorten zu beobachten sind. Denn eine einfache Anfrage an den Urheber tut weder weh, noch wird diese ignoriert oder aber der Wunsch abgeschlagen. Ganz im Gegenteil - wichtig ist lediglich der Respekt voreinander und das dies nicht ungefragt geschieht.

phillipboa.de

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Ich versteh grad nicht… | Bestätigung der CC-Lizenzen durch spanisches Berufungsgericht | Youtube Videos downloaden (Reload) | Endlich Post von der GEMA | Verdammt | Offensichtlich rechtswidrig hergestellte Vorlagen… | Darf ich es mal drastisch formulieren? | Band XYZ unterschreibt bei Label ABC… | Urheber- oder Leistungsschutzrechte? | Stimme des Volkes |

1 Meinung ↓

#1 marius am 11.06.2007 gegen 20:15

Das Statement finde ich auch gut. Da das System zurzeit so ist wie es ist, ist es nur fair seine Fans vor Urheberrechtsverletzungen zu warnen. Andere “Künstler” gehen da ganz andere Wege hinter den Rücken der Fans.
Bin auf Boas neues Album gespannt, hoffentlich wird es nicht zu poppig.

Sitemap