Amber Smith: Live EP

Amber Smith band 2 web

Bei Ungarn denkt jeder sicher an Dinge wie Gulasch, Paprika oder auch Franz Liszt. Aber bestimmt nicht an düsteren wavigen Gitarrenpop ala The Cure. Und wenn die Band sich dann noch Amber Smith nennt, würde ein jeder diese wohl eher auf der Insel verorten.

Wobei dieser Einfluss wirklich nicht von der Hand zu weisen ist und sich die Speerspitze der ungarischen Gitarrenpop-Fraktion für ihr derzeit aktuelles Album von keinem Geringeren als dem musikalischer Vordenker und Gründer der legendären Cocteau Twins, Robin Guthrie, produzieren ließen.

Und das die 4 Ungarn auch live punkten können, beweisen einige Aufnahmen, welche die Band als kostenfreies Geschenk auf ihrer (spärlichen) Webseite anbieten. (gefunden bei Coast is Clear)

Tracklist:

  1. Intro(MP3)
  2. rePRINT(MP3)
  3. Teddybear(MP3)
  4. There is no way(MP3)
  5. Sea eyes(MP3)
  6. Holograms(MP3)

Get Flash to see this player.

Link: Amber Smith

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Twin Cities Electropunk Volume 4 | 13 | Zu spät | Seabear: Singing Arc EP | Überhaupt Medien | Boulevard Of Broken Dreams: Volume I | The Search ‘Saturnine Songs’ | Lowtus: Seele zu verkaufen | Neuer Sampler von NullRepublik Argentina | Neues Spielzeug: Radiostation bei laut.fm |

Sitemap