Wie Promoagenturen so ticken

Dicker Webplayer mit Prelistening eines neuen Songs (als Edit natürlich, sonst saugt ihr Freaks euch den kram ja wieder nur) pro woche…ausserdem das gleiche nochmal auf Myspace - das is ja wohl mal mehr als ausreichend fürs volk.

Meine Antwort sah dann so aus:

Nö, ist es nicht - aber das wäre ne rein philosophische Betrachtung des
Themas. Wenn die Band glaubt, sich etwas zu verschenken, wenn sie Songs ohne Kontrolle verschenkt, soll sie weiter dran glauben.

Ich seh das Thema ein bisschen anders und könnte das Gegenteil beweisen, will ich aber gar nicht. Da hab ich leider zu viel Sturheit in den letzten fast 5 Jahren erlebt, als dass ich da der klassischen Vermarktung auch nur einen Cent in Zukunft zubillige. Wer meint, die Leute da draussen sind doof, der irrt. Wer glaubt, die Leute im Netz sind doof, irrt doppelt.

http://falkmerten.info/darkerradio/beweis/

Ich weiss, wie schwer es ist, sich von alten Vorstellungen in Bezug auf
Musik und deren Vermarktung zu trennen, man sollte aber heutzutage langsam damit anfangen.

Btw. Webplayer sind scheisse. MySpace ne Müllhalde und nur der Direktdownload das Wahre.

q.e.d.?

Ich würd ja dann mal gern folgendes sehen wollen bei der Vermarktung eines Albums:

  • Jede Woche ein Song zum freien Download inkl. eine Seite Booklet mit schickem Artwork dazu
  • Wenn alle Songs einzeln veröffentlicht wurden, das Ganze als Paket zum freien Download (eventuell unter CC non-commercial) inkl. dem kompletten Artwork
  • Digitaldownload bei den bekannten Verdächtigen wie iTunes und emusic
  • Wer den Kauf des Downloads nachweist, bekommt gegen Portoerstattung (oder komplett für lau) die CD
  • Wer die CD kaufen möchte, darf das tun
  • Wer lieber spendet auch, bekommt dann allerdings auch die CD
  • Gratisdownload von weiterem Bonusmaterial

Nur so eine Idee halt…

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Geld ist nicht alles | The Search ‘Saturnine Songs’ | Isis Signum: Electrosensual | MySpace | Warnung: Diese Webseite gefährdet ihren schlechten Musikgeschmack | Sony BMG verzichtet auf DRM? | Download this song! | Und wieder zwei neue Songs… | The Search “Distant” | GEMA recherchieren |

1 Meinung ↓

#1 Prospero am 20.07.2007 gegen 17:50

Edits sind generell frellig - wie soll man sich denn bitteschön von einem Song ein Bild machen, von dem man nur die Hälfte oder noch weniger zu Gehört bekommt? Bäh…
Ad Astra

Sitemap