Unabhängig, Unsachlich, Unspektakulär…Unmöglich!?

F.A.L.K. stands for FUCK ART - LETS KILL!


Jamendo teilt Werbeeinnahmen mit Künstlern

» Abgelegt von Falk am 16.01.2007 16:32 unter: Creative Commons, Kommerz, Management |

Die Macher von Jamendo werden mir fast täglich symphatischer. Nicht nur, dass sie eine wirklich geniale Plattform für CC-Musik bereitstellen und dies auch noch so geschickt, das Künstler durch Spenden unterstützt werden können - nein, jetzt geht man sogar soweit, das man die Künstler unmittelbar an den erzielten Werbeeinnahmen beteiligt.

Auch wenn wir nicht garantieren können, dass Künstler von ihrer Jamendo-Präsenz leben können, so finden wir es normal, unsere Einnahmen mit den Künstlern zu teilen, die dies wünschen, da Jamendo seine Popularität der hohen Qualität der Musik der Künstler verdankt.

Das zeigt eben deutlich, wie man die Musik und die Künstler noch als solche zu schätzen weiss und sich bewusst ist, das man ja mittelbar auch von diesen profitiert. Eine klassische Win-Win-Situation und meines Erachtens in der Form grad mal einmalig.

Jamendo verteilt 50% der Werbeeinnahmen an die beim Programm eingeschriebenen Künstler. (Mehr Infos)

Und auch wenn das sicherlich nur kleine Beträge werden, daran sollten sich mal so einige Betreiber hierzulande eine dicke fette Scheibe abschneiden.

(Danke an Missi für den Tipp)





1

Support CC - 2007

Sitemap