Geht ja doch

Die niederländische Verwertungsgesellschaft Buma/Stemra und die Creative Commons Niederlande starten gemeinsam ein Pilotprojekt. Befristet auf 1 Jahr ist es jetzt Mitgliedern der Buma/Stemra erlaubt, ihre Werke auch unter einer unkommerziellen Creative Commons zu veröffentlichen. Die Niederlande ist damit das erste Land in Europa, wo diese sinnvolle Entwicklung getestet wird und beendet dieses unsägliche Alles oder Nichts Denken der Verwertungsgesellschaften in Europa.

Mehr Infos in der Pressemitteilung.

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
politik & kultur Dossier: Verwertungsgesellschaften | Live-CD von Creative Commons und Fedora | Spendabler Staubteufel | Rätselhafte Downloads #1 | Neuer Sampler von NullRepublik Argentina | Ich hör übrigens erst auf… | Zum Thema IP-Logging | Creative Commons für Dummies | Shortcut: Downloads von Celestial und Marqui Adora | Und wieder zwei neue Songs… |

5 Meinungen ↓

#1 Prospero am 24.08.2007 gegen 11:24

Sind die sich bewußt, dass man eine CC-Lizenz eigentlich nicht befristen kann? Aber schöne Geste, immerhin tut sich mal was. :-)
Ad Astra

#2 Falk am 24.08.2007 gegen 11:56

Denk ich doch - die Befristung wird sich wohl eher darauf beziehen, wie lang die Mitglieder erstmal die Möglichkeit dazu haben. Und ich denke auch, dass die das wohl nach dem Jahr weiterführen werden. Denn was spricht denn dagegen? In meinen Augen genau Nichts!

#3 Nur mein Standpunkt » links for 2007-08-24 am 24.08.2007 gegen 17:22

[...] Geht ja doch Ein Wunder! Ein Wunder! In Holland darf man Mitglied einer Verwertungsgesellschaft sein und gleichzeitig CC nutzen - wenigstens für ein Jahr. Kann hierzulande ja wegen der GEMA nicht passieren… (tags: Musik Recht Urheberrecht) [...]

#4 dejot am 25.08.2007 gegen 00:47

kaum zu glauben, sollten das wirklich mal gute nachrichten sein? ist nur die frage, wie das ganze dann praktisch umgesetzt wird. werden die käufer informiert? gibt es downloads? liegt ja dann eher bei den künstlern bzw labeln, oder?

#5 Falk am 25.08.2007 gegen 10:54

Das liegt immer beim Urheber. Es heisst ja jetzt nicht, dass diese nun ihre Werke unter CC stellen *müssen*. Sie können eben und es wird davon ausgegangen, dass diese Vorgehensweise nicht die Gemeinschaft schädigt. Was ja gern von der GEMA als Argument gegen diese Lizenz vorgebracht wird.

Sitemap