Entscheidungen

Ja, mal wieder steht einiges hier im Raum und wird die nächsten Tage entschieden werden. So wie mir das momentan im Kopf rumspukt, wird wohl der Bereich Booking komplett bei mir gestrichen werden.

Erst gestern hatte ich wieder einmal die Diskussion darum, ob es als Band Sinn macht, sich daran zu orientieren, was der Massengeschmack hergibt. Und meine Antwort auf solche oder ähnliche Fragen ist mittlerweile immer öfter Nein! Nein, weil diese Denkweise seit Jahren dazu führt, dass Mittelmäßigkeit zum Maß der Dinge wurde und nur der viel Lob erntet, der so tut, als könnte er was. Und daran mag ich mich einfach nicht messen.

Konsequenz? Eigentlich ändert sich nichts, ich muss mir nur in dem Bereich keine Gedanken mehr machen. Denn es scheint mir schlicht nicht zu liegen, Veranstaltern und solchen, die es gern wären, permanent hinterherzurennen und/oder in den Allerwertesten zu kriechen. Es gibt bestimmt Menschen, die dies gern tun - die auch die notwendige Ausdauer besitzen, für unbekanntere Bands sowas zu machen, aber ich gehör da wohl doch nicht dazu. Den langen Atem spar ich mir dann lieber für all die anderen Dinge, die mir wichtig sind und die den Bands auch weiterhelfen.

Und damit hat sich an sich das bewahrheitet, was ich Anfang des Jahres intern schon in den Raum stellte. Ich sollte solche Entscheidungen dann zukünftig wohl doch schneller treffen. Hätte mir eine Menge Arbeit erspart.

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Experiment gelungen - Labels tot? | Band XYZ unterschreibt bei Label ABC… | Bin gespannt, obs klappt… | Aus Worst Nightmares… | Das mit dem Aussterben der Deutschen… | Was mir die Tage auch auffiel | Verdammt | Die Ärzte lösen Versprechen ein | Eigentlich… | VUT schießt scharf |

Sitemap