Dorfdisko versus Dorfdisco

Nee, lest aber besser selbst, denn wenn ich hier jetzt noch meine unverhohlene Schadenfreude zum Ausdruck bringe, dann krieg ich vom “Retter der alternativen Popkultur” eins auf den Deckel.

Seitdem ich das (mit der Popakademie) weiß fallen bei mir die Skrupel. Labels mit Lehrauftrag, Bands mit Zertifikat und Marketing als Karriere? Das ist einfach nur bieder, hohl und langweilig. An ihrer Vorsicht geht die Branche unter und Motor ist mit dran schuld, weil sie das den jungen Konsumenten mit viel Einfluss als ihr Ding verkauft.

Fundstück (Nachtrag: Der Link führt nun leider ins Leere und ich hab weder die Zeit, noch die Muse, das zu recherchieren. Das Zitat lass ich allerdings vollumfänglich so stehen, da ich an dessen Glaubwürdigkeit in der Form erstmal nicht zweifel und diese Worte auch meinem Mund oder meinen Fingern entspringen könnten, wenn ich da an diverse Personen und deren Glorifizierung denke, die vor 2 Jahren noch in der großen weiten Welt des Musikbusiness mitgespielt haben. Vom Saulus zum Paulus - wers glaubt, ich nicht…)

(Disclaimer: Ja ich bin nur neidisch, ich hab selbst keinen Erfolg und überhaupt - das ist alles “so typisch deutsch” - aber wir sind doch alle Deutschland oder?)

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Das Jahr, als die Musikindustrie starb | Alles nur noch schnell… | Die ganze Diskussion um Wordpress | Zum Thema kommentieren | Zum Thema IP-Logging | Schon seltsam… | Stimme des Volkes | Zu diversen Kommentaren hier | VUT schießt scharf | Youtube Videos downloaden (Reload) |

2 Meinungen ↓

#1 Prospero am 18.12.2006 gegen 22:30

Dieser Artikel existiert leider nicht mehr.

Schade…
Ad Astra

Reply to this comment
#2 Falk am 18.12.2006 gegen 22:51

Mist…

Reply to this comment
Sitemap