Deutscher Downloadmarkt…

…im ersten Quartal verdoppelt.

Die Zahl der im Downloadgeschäft verkauften Maxis und Alben hat sich nach Angaben von Media Control im ersten Quartal 2006 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast verdoppelt. “Die Popularität des legalen Downloads nimmt weiter zu, weil immer mehr Menschen ihre Musik mit dem Handy statt dem MP3-Player hören”, analysieren die Marktbeobachter in Baden-Baden.

Und die Musikwoche meldet es heute.

Allerdings frag ich mich ob solcher Meldungen, wieso man immer noch sinkende Absätze bei den CD-Verkäufern bejammert?

Ihr habt es nicht anders gewollt - nun steht endlich dazu!

Nebenan stellt man sich dann auch die Frage, ob die Handys jetzt die neuen Ghetto Blaster sind. Ich persönlich finds einfach nur widerlich, auf der Strasse mit diesem Gequäke penetriert zu werden.

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Das macht mich alles so traurig | Ja, Virginia… | Wenn das Eure einzige Sorge ist | Die Ärzte lösen Versprechen ein | Under The Black Rainbow | Release verschoben | netBloc Vol. 10: Postmodernism is dead. Postmillennialism killed it… sorry Andy :( | We Want the Funk | The Martial Arts: Your Sinclair | The Search: Distant |

Sitemap