Unabhängig, Unsachlich, Unspektakulär…Unmöglich!?

F.A.L.K. stands for FUCK ART - LETS KILL!


Der letzte Tag ist gekommen

» Abgelegt von Falk am 05.09.2006 12:13 unter: Kommerz, Management |

Tokio Hotel erklimmen mit “Der letzte Tag” Platz eins der Top-100-Single-Charts.

Hats mir grad in die Inbox geworfen. Glückwunsch, jetzt wachsen Euch bestimmt endlich Haare auf der Brust. Allerdings wird damit das Szenario, dass L’ame Immortelle Tokio Hotel auf der Tour supporten, doch recht wahrscheinlich. Schlechter geht halt immer…





11
  • 1

    just gestern sah ich ein interview mit diesen beiden zotteln von tokiohotel. die jungs waren selbst ganz erstaunt, dass sie schon wieder auf platz gehüpft sind. denn immerhin war das die 4. singleauskopplung aus dem album. also, herrje, jeder der die musik von denen hört, kannte und hatte diesen song also eh schon lange - und trotzdem ist das ding wieder auf platz 1 gelandet. schon krass.

    weiterhin wurde in dem interview erwähnt, dass der spiegel wohl jüngst die beatles und tokiodings in einem atemzug erwähnt hat.

    naja, ich geb’s zu: ich hab johannes b. kerner geguggt. aber nicht dem chris verraten, oke? :D

    sara am 06.09.2006
  • 2

    Naja, guter Musikgeschmack und Platz 1 in den deutschen Singlecharts scheint sich von Haus aus auszuschliessen. In 3 Jahren redet keiner mehr über die Bübchen und sollte ich mich irren, dann erinnert mich einfach an meine Worte. Dann leist’ ich Abbitte bei diesen tollen Künstlern.

    Falk am 06.09.2006
  • 3

    tja, es ist das alte leid: mit dem geschmack ist das eben so’ne sache. und was “guter geschmack” bei anderen ist und was nicht, bestimmst ja du schon mal gar nicht, falk. ich übrigens auch nicht - zu meinem ständigen leidwesen :D

    gruss, von der leidgeprüften mutter eines bushido-fans.

    sara am 06.09.2006
  • 4

    Ich werte Musik anders. Geschmack ist ein herrliches Thema, um sich eben *nicht* drüber zu streiten. Aber Sachverhalte wie da steckt eine riesen PR-Machinerie und tausende Produzenten dahinter, um den jungen Mädels etwas vorzugaukeln, was unter “normalen” Umständen niemals existiert hätte, *ist* kritikwürdig.

    Falk am 06.09.2006
  • 5

    aber dieses phänomen von komischen boygroups und anderen senkrechtstartern kenn ich aus meiner jungend auch. die hiessen anders, ich weiss nicht mehr wie. bezeichnend *g*

    im übrigen war ich damals glühende paul young-vererehrin. das war sehr dramatisch, als ich auf seinem konzert war :)

    naja, aber recht hast du wohl: kritikwürdig ist es allemal. andererseits gehört’s doch irgendwie auch dazu, oder?

    sara am 06.09.2006
  • 6

    …andererseits gehört’s doch irgendwie auch dazu, oder?

    Mag vielleicht sein, aber deswegen muss ich die Art, wie heutzutage solche Bands verheizt werden, immer noch nicht gutheissen.

    Falk am 06.09.2006
  • 7

    das verlangt auch sicher niemand. ich schon gar nicht :)

    ach, andererseits ists ja doch auch oke, dass es bands á la tokiohotel gibt. die geben schon viel feinen läster- und kicherstoff her.

    nichtsdestotrotz erstmal byebye und danke für die zweigleisige vorabendliche plauderei. ich muss mal reallifen gehen. der bushido-jünger ist heimgekehrt ;)

    sara am 06.09.2006
  • 8

    TOKIO HOTEL ist und wird auch immer die geilste band der welt bleiben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Tom und Bill ich liebe euch über alles!!!!

    Anna-Lena am 19.09.2006
  • 9

    Darüber reden wir nochmal, wenn du erwachsen bist, also in ca. 10 Jahren okay?

    Falk am 19.09.2006
  • 10

    *laut loslach*

    sara am 19.09.2006
  • 11

    Ja lach nicht, auch ich kann mich irren und die Jungs haben das Zeug von Größen wie Beatles, Depeche Mode, Rolling Stones etc. und stehen mit 50 immer noch auf der Bühne. Dann ist Anna-Lena vielleicht Mutter von 2 Kindern, die gruselige Musik hören - so wie wir ihren Kram gruselig finden. Aber wie gesagt, ne Schmeissfliege ist lästig, aber am nächsten Tag meist tot. Die Hoffnung stirbt zuletzt…

    Falk am 19.09.2006

Support CC - 2007

Sitemap