Unabhängig, Unsachlich, Unspektakulär…Unmöglich!?

F.A.L.K. stands for FUCK ART - LETS KILL!


Was die Medien uns verschweigen

» Abgelegt von Falk am 15.04.2006 2:50 unter: Sonstiges |
Die Initiative Nachrichtenaufklärung wurde im Mai 1997 gegründet, um einmal im Jahr eine Rangliste der in der Bundesrepublik Deutschland am meisten vernachlässigten Themen und Nachrichten zu veröffentlichen.

Und die Top-Ten-Liste 2005 der totgeschwiegenen Themen liest sich dann ganz ordentlich.

1. Korruptionsbekämpfung durch die UNO - Deutschland ist nicht dabei
2. Bedenklicher Einsatz von Wahlmaschinen
3. Der Pestizid-Bumerang: Die verbotenen Gifte kommen zurück
4. Strategie der Abhängigkeit: Irakische Bauern müssen Lizenzgebühren für Saatgut zahlen
5. Geheimdienste überwachen unkontrolliert die digitale Kommunikation in Europa
6. Fehler im System: Wie der “Grüne Punkt�? ausgehebelt wird
7. Deutschland verschläft die Energiewende
8. EU-Chaos beim digitalen Fahrtenschreiber
9. Schmutzige Kredite
10. Vom Petro-Dollar zum Petro-Euro: Iran plant neue Ölbörse

Und 3sat schreibt

Was die Öffentlichkeit erfährt oder nicht, entscheiden Agenturen und Redaktionen anhand sogenannter “Nachrichtenfaktoren”. Diese Filter werden besonders bei Nachrichten aus dem Ausland aktiv oder wenn es Menschen betrifft, die uns nicht nahe sind. Die Nähe zum Zuschauer ist eines der wesentlichen Kriterien bei der Nachrichtenauswahl. Auch was neu und aktuell ist, soll möglichst schnell durch die News. Dabei fehlt oft die Zeit für gründliche Gegenrecherchen oder Hintergründe. Auch komplexe Themen werden nur oberflächlich und häufig auch nur in einem bestimmten Licht beleuchtet.

Weil wir ja, wie wir alle wissen, keine Zeit haben. Aber wie sagte schon immer mein Großvater:

“Soviel Zeit muss sein!”

(Gefunden bei ZwahlenDesign)

Links zum Thema:
Initiative Nachrichtenaufklärung
www.3sat.de





Kommentare geschlossen.


Support CC - 2007

Sitemap