Unabhängig, Unsachlich, Unspektakulär…Unmöglich!?

F.A.L.K. stands for FUCK ART - LETS KILL!


Original und Fälschung

» Abgelegt von Falk am 08.07.2006 19:56 unter: Sonstiges, darkerradio |

Trotz Volksfeiertag (jawoll - wir bejubeln heute den 4. Platz gelle) werd ich dann in wenigen Minuten meine Sendung “Original und Fälschung” präsentieren.

…fand die musik super gut, aber was mir auf den geist geht ist das ewig lange labern zwischen verschiedenen songs… könnte man das nich vielleicht etwas kürzer halten?

Könnte man schon, aber

An dem Punkt können die Meinungen nicht unterschiedlicher sein. Und ich als einer der Gründer von darkerradio empfinde nicht, das hier zuviel gesprochen wird. Und Versprecher sind einfach nur menschlich. Thats Entertainment, wie man es heutzutage eben *nicht* mehr findet, aber von vielen Menschen schmerzlich vermisst wird. Wenns dich zu sehr stört, hast du genügend Alternativen im Netz, die sich in ihren Moderationen aufs Anmoderieren der nächsten Songs beschränken. Hier wirds das (hoffentlich) nicht geben.

Der Dudelfunk ist halt immer noch nebenan und nicht dabei.

Richtigstellung: Wir haben dann doch den 3. Platz bejubelt. Cool. Allerdings sagte ich auch schon in der Sendung, das Klinsi in meinen Augen eine verdammt coole Sau wäre, wenn er seinen Vertrag mit dem DFB *nicht* verlängert. Stattdessen soll er mal für die Präsidentschaft in den USA kanditieren :)





9
  • 1

    Also ich kenne Dauergedudel und finde das auch gut, aber ich schätze auch gute Unterhaltung und dazu gehört halt auch die Verbalakrobatik zwischen den Songs, die nicht nur Smalltalk-technisch untergehen sollte.

    oli am 08.07.2006
  • 2

    Wir haben ja beides - tagsüber läuft das ja völlig unoderiert und nicht jeder Moderator bei uns ist auch gleichzeitig ein Rhetorik-Künstler. Allerdings darf man das ja gern denken und sagen, das einem die Moderationen zu lang sind (wobei ich glaube, das der/die Hörer/in keine Sendung von mir kennt), aber fordern? Kann man, aber ich sag halt dann auch was dazu :)

    Falk am 08.07.2006
  • 3

    “Allerdings darf man das ja gern denken und sagen, das einem die Moderationen zu lang sind”

    Bist du auch bei den Pfadfindern? :D ;)

    oli am 08.07.2006
  • 4

    Nein, ich war nur bei den Jungen Pionieren und Mitglied der Parteireserve FDJ …

    Falk am 08.07.2006
  • 5

    Also wenn ich den Musikanteil bei mir für den Podcast rausschneide komme ich auf um die 40 Minuten Wortanteil. ;-)
    Klar, sagen kann man das natürlich wenn der Moderator einem zu lange sabbelt, aber fordern finde ich auch ein wenig übertrieben.
    Ad Astra

    Prospero am 09.07.2006
  • 6

    Der oder die hat dann gestern meine Sendung wahrscheinlich auch nicht mehr gehört. Da hatte ich mal bei 3 Stunden ca. 1 Stunde Musikanteil. Hab jetzt grad die Playlist noch nicht ausgewertet, aber ich musste stark kürzen. Für mich ist Radio halt was anderes als Dudelfunk. Und als Radio möcht ich eben mein kleines Baby auch verstanden wissen. Wems nicht gefällt, der findet genug andere Sender, die sich beim Moderieren aufs Wesentliche beschränken.

    Falk am 09.07.2006
  • 7

    […] Impressum « Original und Fälschung « | » » […]

  • 8

    “(jawoll – wir bejubeln heute den 4. Platz gelle)” den dritten Platz, bitte um Richtigstellung. :p
    Ansonsten jedem/jeder, das seine/ihre. :)

    kamuflaro am 09.07.2006
  • 9

    Dein Wunsch war mir doch glatt Befehl. Habs im Beiträg richtig gestellt ;)

    Falk am 09.07.2006

Support CC - 2007

Sitemap