Unabhängig, Unsachlich, Unspektakulär…Unmöglich!?

F.A.L.K. stands for FUCK ART - LETS KILL!


Gott ist (k)ein Popstar

» Abgelegt von Falk am 06.03.2006 17:00 unter: Sonstiges, darkerradio |

Zumindest ist das der Eindruck, welcher entsteht, wenn man sich die derzeitige Diskussion um die Elektro-Rock-Band Oomph! mal betrachtet. Nicht nur, dass die Single vor dem (scheinheiligen?) Hintergrund der aktuellen, internationalen religiösen Diskussionen, von fast allen Radiosendern boykottiert wird. Nein - jetzt auch noch die Zensur durch das deutsche Fernsehen (wie war das gleich - TV macht krank?). Wie GUN Records heute auf der Homepage vermeldet, wurde - nachdem der Band bereits vor zwei Wochen eine verbindliche Zusage für einen Auftritt bei der diesjährigen ECHO-Verleihung erteilt wurde und das Bühnen-Set-Up bereits durchgeplant war - in der letzten Woche dieser Auftritt überraschend abgesagt.

Dabei berufen sich die Entscheider auf ihre vermeintlich moralische und gesellschaftspolitische Verantwortung. Ob diese wohl die Bildzeitung lesen? Na egal - das mal völlig außen vor, aber an Medienzensur hat man sich ja mittlerweile gewöhnt. Oder ist es vielleicht dann doch eher ein anderer Hintergrund?

OOMPH!-Sänger Dero, ein bekennender Agnostiker, sieht bei „Gott ist ein Popstar“ weder eine Beleidigung der Christen noch Blasphemie. Er betont, dass OOMPH! jede Form von Glauben respektieren.

„Auf der einen Seite verlangen wir als westliche Gesellschaft von anders Gläubigen mehr Gelassenheit im Umgang mit kritischen Sichtweisen ihrer eigenen Religion. Auf der anderen Seite begegnet uns jetzt im eigenen Land eine Haltung, die dem völlig widerspricht…“, fügt Dero hinzu.

und

Einerseits wollten wir das fast schon willenlose Fantum damit durch den Kakao ziehen, andererseits auch die “neuen Götter” der Casting-Shows persiflieren.

Wenn da mal nicht der wahre Grund drin steckt!

[Update 07.03.2006]

Oomph! müssen auch bei TOTP draußen bleiben

Meldet heute die Musikwoche

Das Wolfsburger Trio Oomph! hat eine zweite Absage aus dem Hause RTL erhalten: Nach dem Aus für den geplanten Echo-Auftritt der Band folgte nun auch eine Ausladung für die von MME für RTL produzierte Charts-Show “Top Of The Pops”. Auch in diesem Fall war die umstrittene Single “Gott ist ein Popstar”, die den Gun-Act in der ersten Woche nach der Veröffentlichung als dritthöchster Neueinsteiger bis auf Rang zwölf der MusikWoche Top 100 Singles führt, der Grund für den Ausschluss.





7
  • missi am 08.03.2006
  • 2

    […] Gott ist übrigens… …kein Popstar, sondern ein Alien. […]

  • 3

    […] Oomph! ziehen die Schlinge fester Und bitten ausdrücklich darum, das ihr neues Video zur Single “Die Schlinge” sooft wie nur geht, verlinkt wird. Ich machs mal ausnahmsweise nicht, aber beim Nachbarn kann man es ja kucken. Ich glaub ich hab zum neuen Album von Oomph! schon genug gesagt… Spiel mir das Lied vom Tod (Für mich: Interview endlich mal fertig machen) […]

  • 4

    gott is halt die letzte schwuchtel

    jocker am 20.11.2006
  • 5

    gott is halt die gröste schwuchtel und eine LÜGE

    jocker am 20.11.2006
  • 6

    Kannst du das beweisen? Ich behaupte: Gott ist ein Alien und an allem schuld…auch an deiner Rechtschreib- und Ausdrucksschwäche.

    Falk am 20.11.2006
  • 7

    Und Leseschwäche auch noch? Kucks:

    Sorry, Ihr Kommentar wurde von dem Spamfilter dieses Blogs als Spam markiert. Dies mag ein Fehler sein, in diesem Fall bitten wir höflichst um Verzeihung. Ihr Kommentar wird dem Blog-Administrator vorgelegt, der ihn unverzüglich freischalten kann.
    Sie können den Blog-Administrator per E-Mail darüber in Kenntnis setzen

    Und ob du nun letzte oder größte schreibst - deine Aussage bleibt so oder so geistiger Dünnpfiff. Das machts auch doppelt nicht besser. Geh woanders spielen ja…

    Falk am 20.11.2006

Support CC - 2007

Sitemap