Es mutet…

NIN - Year Zero…wie ein Treppenwitz an, wenn die Agentur, welche die Promo für “Year Zero” von Nine Inch Nails übernimmt, mir den Newsletter von Universal weiterleitet, in dem dann steht

Die Fanbase der NINE INCH NAILS kennt diese Tools, ist weltweit sensibilisiert und immer auf der Suche nach neuen Hinweisen ihres Masterminds Reznor. Das ganze funktioniert seitdem wie eine Schnitzeljagd im Internet und auf Tour, wo immer wieder neue Hinweise gefunden, zusammengesetzt und “freigerubbelt” werden müssen, um einen neuen Schlüssel zu einem neuen Versteck zu bekommen. So wurden z. B. auf einer Toilette der Konzerte in Lissabon ein USB-Stick mit einem Song des neuen Albums gefunden, letzte Woche dann sogar das Video zur ersten Single “Survivalism” - ebenfalls auf einem Konzert und auf einem USB-Stick - und das alles bevor es irgendwo auf einem Musiksender zu sehen oder zu hören war. Bleibt abzuwarten, ob den deutschen Fans ein ähnliches Vergnügen auf der am Mittwoch startenden Tour vergönnt ist.

Hervorhebung von mir

Also mit Mittwoch war gestern gemeint und was deutschen Fans für Vergnügen damit haben, darüber hatte ich ja schon geschrieben. Also aufgepasst bei der nächsten Viralkampagne eines ausländischen Künstlers, wir hier in Deutschland dürfen da nicht mitmachen. Wäre ja auch noch schöner, wenn ich dann die gefundenen Songs einfach so posten könnte. Nein nein, das geht mal ganz und gar nicht, damit könnte man ja Werbung machen.

Mittlerweile sinds übrigens schon 5 Songs, die ich hier mal verlinke:1

  • The Beginning Of The End (MP3)
  • Survivalism (MP3)
  • Me, I’m Not (MP3)
  • My Violent Heart (MP3)
  • In This Twilight (MP3)

Achja, und Mixen darf man als Mac-User auch wieder. Wie, das erklärt Cy.

www.nin.com

  1. Und ja verdammt nochmal, mir gefällt das nunmal… []

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Die Ärzte lösen Versprechen ein | Bin gespannt, obs klappt… | Aus Worst Nightmares… | Diese Coldplay Single da zum Download | Warnung: Diese Webseite gefährdet ihren schlechten Musikgeschmack | Onlinemedien in Deutschland | Es geht ja auch anders | netBloc Volume 15 (this album won’t eat your gas money) | Garageband mit neuen Features | Front 242 Download Hype oder wie verarsch ich meine Fans |

13 Meinungen ↓

#1 Carsten Dobschat am 15.03.2007 gegen 15:56

Bei diesem Newsletter habe ich an ein Wort gedacht, welches mit A anfängt und mit öcher aufhört, welches ich hier aber nicht wiedergeben werde, sonst fühlen sich die Herrschaften am Ende noch beleidigt (wobei man durchaus geteilter Meinung sein kann, ob und wie man solche Leute noch beleidigen könnte). Das ist doch echt ein schlechter Witz - jetzt kommen die an und erzählen was von der tollen Kampagne, aber kein Warnhinweis für Deutschland: “Achtung, die Teilnahme an dieser viralen Kampagne kann zu einer Abmahnung führen”…

Reply to this comment
#2 Falk am 15.03.2007 gegen 16:30

Das Schlimme daran, rein rechtlich haben die ja wirklich Recht. Es ist nunmal ein Verstoss gegen das Urheberrechtsgesetz, den gefundenen Song dann anzubieten. Und sei es nur zum Streamen. Schlecht wird mir dann halt nur, wenn ich a) sehe, dass dies in den Staaten Null Problem zu sein scheint und man dann b) damit noch wirbt, obwohl die Bullterrier aus HH schon zugeschlagen hatten. Das ich darüber dann auch im Radio berichte, hatte ich übrigens besagter Agentur schon mitgeteilt. Und da werden auch wieder einmal deutliche Worte fallen.

Reply to this comment
#3 Dobschats Weblog am 15.03.2007 gegen 16:36

Angewidert…

Das trifft es am besten. Ich bin angewidert von Universal Music. Erst wird ein Fan abgemahnt, weil er sich an der viralen Kampagne zum neuen NIN-Album beteiligt hat und dann besitzt dieser Haufen auch noch die Frechheit folgendes in eine Pressemitt…

Reply to this comment
#4 Nerdcore - A Blog about very cool Stuff. Und so. am 15.03.2007 gegen 18:43

[...] Ich bin grade sowas von angepisst. Aber sowas von. Später mehr, ich rechne nicht mit einer Antwort von Herrn Briegmann, aber ein Anti-NIN-Logo ist in Arbeit. [...]

Reply to this comment
#5 Chris am 15.03.2007 gegen 21:03

Da bin ich doch glatt mal wieder einer Meinung mit Dobby… ;-)

Sowas geht gar nicht, keine Skrupel, keine Moral, kein nichts… Ekelhaft…

Reply to this comment
#6 Prospero am 16.03.2007 gegen 02:58

Drennige Tralks das. Denen sollte man gehörig in die Mevonks treten.
Ad Astra

Reply to this comment
#7 Nur mein Standpunkt » Mich juckte es in den Fingern am 16.03.2007 gegen 03:49

[...] Oh, worum es geht? Es geht um die virale Kampagne von NIN sowie eine unschönen Abmahnung, die momentan die Blogger etwas in Rage bringt. Und einer Pressemeldung, die - nun ja - sagen wir schlecht formuliert ist. Wäre doch gelacht wenn man mit der Power des Ts da nichts erreichen können sollte - obwohl, wenn selbst Don Dahlmann keine Antwort bekommt, nun… [...]

Reply to this comment
#8 problematik.net » dummbatz marketing am 16.03.2007 gegen 10:00

[...] nach neuen Hinweisen   document.write(”)   noch keine kommentare zum beitrag ‘dummbatz marketing’ RSS feed fuer kommentare und trackback URI fuer ‘dummbatz marketing’   [...]

Reply to this comment
#9 Nine Inch Nail, Universal und virale Kampagnen auf darkerradio Blog und Podcast am 16.03.2007 gegen 10:33

[...] Angewidert Irgendwas ist ja immer Es mutet wie ein Treppenwitz an Viraljubelabmahnungsmist Ganz viral abgemahnt Hier sieht man dann allerdings wieder einmal den riesen Vorteil, den freie Lizenzen wie die Creative Commons bieten. [↩]Mittlerweile findet man dann im Übrigen schon 5 Songs vom Album auf einer extra dafür angelegten Webseite. [↩]Das uninformiert bezieht sich auf diverse Äußerungen in Blogs, die eben jenes vermuten oder sogar wissen [↩] [...]

Reply to this comment
#10 FALK stands for FUCK ART - LETS KILL! » Überleben im Netz am 16.03.2007 gegen 16:15

[...] “Überleben 2.0″ titelt heute Visions.de und geht beim Artikel über das gefundene Video “Survivalism” auch auf die gestern geschriebene Fassungslosigkeit ein, die sich bei einigen Musikliebhabern aufgrund der Brüstung des Label mit der Viralkampagne breitmachte. Ich hatte mir ja heute im Radioblog auch nochmal ein paar Gedanken dazu gemacht und Nico findet das einfach nur traurig, was da passiert. [...]

Reply to this comment
#11 Der Fisch stinkt vom Kopf oder auf den Hund gekommen? at slidetone.blog am 16.03.2007 gegen 21:35

[...] Vergönnt? Ob dieser Dreistigkeit - von dreistelliger “Vergnügenssteuer” steht da natürlich kein Wort - geht natürlich wieder ein Murren und Klagen durch Teile der Blogosphäre. Wobei das Murren jetzt ein bischen spät kommt. Okay, wir waren mit Hausbootparties und Kapuzenmännchen malen beschäftigt, doch die Universal, die angeblich zum Zeitpunkt der Abmahnung gegen Jeriko One keine Ahnung von der Marketing Kampagne hatte, bewarb schon am 08.03. das Scheißhaussuchspiel: Also: Augen auf, wenn ihr euch in der Nähe der Band befindet und immer schön die Toiletten checken, da wurde schon öfter was gefunden! [...]

Reply to this comment
#12 Nerdcore - A Blog about very cool Stuff. Und so. am 20.03.2007 gegen 13:42

[...] Wir erinnern uns: Jeriko wurde abgemahnt, man zerriß sich das Maul, das Label veröffentlichte eine Frechheit von einer Pressemitteilung und man schrieb ein paar E-Mails an die Herren von Universal. Nun, irgendetwas davon schien Früchte getragen zu haben, denn: Universal hat mich kontaktiert, um die Sache aufzuklären. Letztlich war es ein Missverständnis, nicht alle waren über die Aktionen von Nine Inch Nails im Netz informiert, und so hat man eben reagiert, wie man es bei einer Urheberrechtsverletzung tut. Man bedauert den ganzen Vorfall, hat sich bei mir entschuldigt, die Abmahnung wird zurück gezogen, die Kostennote wird ebenfalls erstattet. Als eine Art Entschädigung für den ganzen Aufwand werde ich inkl. Begleitung auf einem Konzert meiner Wahl die Band treffen. [...]

Reply to this comment
#13 FALK stands for FUCK ART - LETS KILL! » Apropos Year Zero am 13.04.2007 gegen 16:22

[...] Normal müsste man auf der Seite da dann noch der RIAA danken, dass sie so zuvorkommend ihre eigenen Künstler und Labels boykottiert. Das ist natürlich dolle verkaufsfördernd dann. Danke ihr Flachpfeifen![1] Aber nur so angemerkt, ich hab da was in diesem Beitrag nicht entfernt. Ihr werdet wissen, warum [↩] [...]

Reply to this comment
Sitemap