Chronologie eines Servercrashs

Nachdem jetzt einige Zeit ins Land gegangen, der Server wieder problemlos läuft und sich die neue Webseite im BetaUserDeppen-Test befindet, mal der Versuch, das Ganze zu rekapitulieren.

Posted: Mon Sep 19, 2005 6:18 pm

Kurz zum Stand der Dinge:

- Sonntag morgen gegen 7 Uhr crasht der Server aus ungeklärten Gründen.
- 1 Tag Notbetrieb (Danke an Missi und Slogun)
- Heute morgen die Feststellung - nüscht geht mehr von Ferne zu administrieren
- Neuinstallation des Servers
- Backup unbrauchbar.

Soweit zum Stand der Dinge.

Der Streamserver ist seit 16 Uhr wieder in Betrieb, es kann also regulär gesendet werden. Der Rest kommt nach und nach im Laufe der Woche wieder.

Das kann man natürlich so nicht einfach nur stehenlassen, denn ganz so lapidar war es denn doch nicht. Der Sonntag ist nunmal ein Tag, wo wir durchaus viele Besucher auf der Webseite und vor allem in den Abendstunden auch Hörer haben. Umso verheerender eigentlich die Tatsache, das beim morgendlichen Mittäglichen Check die Webseite www.darkerradio.de nicht funktioniert. Naja, kann ja mal vork0mmen - aber auch die Adminseite des Servers schweigt sich aus und per SSH war auch nichts mehr … *grübel*… Naja, Sonntag? Support? Allerhöchstens die Putzfrau und selbst die wird wohl eher woanders sein, als in den heiligen Hallen des Hosters. Okay, ein Check der Mails und siehe da - nur 3 von 4 Sicherungsaufträgen sind bestätigt *schwitz* (Wie sich später herausstellen sollte auch zurecht…)

Auf alle Fälle bestand der restliche Sonntag daraus, ein Konstrukt aus Behelfswebseite und Streamingservern auf die Beine zu stellen, damit man zumindest lesen und hören kann, was eigentlich los ist (ja ja - es gibt immer Leute, die sich über sowas freuen…) Man kann ja nie wissen, wie lang sowas dauert. Unruhig wurde meinereiner allerdings, als am Montag morgen gegen 12 Uhr immer noch nichts vom Support des Hosters gemeldet wurde. Dann aber die befreiende niederschmetternde Mail:

Der Techniker reichte uns ebend gerade noch eine Nachricht rein, betreffend des Servers:

Dieser zeigt nach dem reboot u.a. die Meldung an:

fatal error processing configuration…unable to determine IP adress of (none)….

Hach ja - ich habs ja schon länger geahnt, das der nur noch solange läuft, bis der mal rebootet wird … und zum Glück gibts ja eine Datensicherung. Doch moment mal - war da nicht was mit nur 3 Mails? *grübel* Okay, wer nicht wagt, der nicht gewinnt und Gewissheit gibts halt nur mit einer Neuinstallation und bei der Gelegenheit gleich das Upgrade auf Debian Sarge …

14:33 dann die ersehnte Mail, das der Server soeben wieder freigeschaltet wurde. Na dann mal los …

Man sollte eventuell mal erwähnen, das auf diesem Server einige Projekte gehostet sind:

darkerradio - Webseite, Promopool, Streamingserver
A&F Music Management - Webseite, Downloads
Ionium Records - Webseite, Downloads

Klingt nicht wirklich viel, sind aber insgesamt rund 50 GB an Daten, etliche Datenbanken etc.

Okay, lange Rede kurzer SinnUnsinn - die Datensicherung war unbrauchbar. Denn der Server rauchte (man bemerke hier noch aus “ungeklärter Ursache) genau während der Sicherung ab. Das nimmt dir jeder tarball, welcher gzip(pt) wird übel … Naja, die Datenbanken hatte ich aber wenigstens [*aufatmen*]

Posted: Tue Sep 20, 2005 1:53 pm

Stand der Dinge:

- Sendebetrieb reibungslos möglich
- internes Board online und funktionsfähig
- Die neue Webseite ist zum Testen wieder online und gleich mit umgezogen auf den virtuellen Server von darkerradio

www.darkerradio.com

Damit war dann erstmal das notwendigste wieder online, nach und nach dann auch die Webseiten vom Management und vom Label, der Bandwebseite von All:my:Faults usw. Rekunstruiert aus etwas älteren lokalen Kopien, den aktuellen Datenbanken und den Sicherungen auf CD, die allesamt hier rumlagen in diesen Tagen.

Und am selben Tag 22:28 hiess es dann lapidar:

- Webseite wieder halbwegs online. Fehlen noch paar Bilder, die ich jetzt mühsam raussuchen muss. Ansonsten im Groben erstmal wieder da.

Die Bilder zu suchenfinden, hat mich dann ungefähr noch eine ganze Woche beschäftigt, aber das macht man/n ja so nebenbei. Gleichzeitig freute sich dann sicherlich mein Provider, das ich die ganze Zeit die 1 MBit Upload auch tatsächlich ausgenutzt habe, um die rund 5000 Songs wieder in unseren Radiopool zu laden. Apropos Provider … aber das ist eine andere Story.

Am 22.09.2005 waren dann auch alle Emailadressen (Postfächer + Weiterleitungen) wieder in Betrieb. Okay, damit war das Thema soweit eigentlich durch und wir haben uns dann mit dem Relaunch der Webseite beschäftigt. Bis zum

26.09.2005

[00:39] ^merciful^: auf jeden fall ist der server toter als tot
[00:39] MissAntroph: jup
[00:40] ^merciful^: die ersten zwei backupmails habsch noch bekommen, dann war plötzlich funkstille
[00:40] MissAntroph: mir schwant fürchterliches ^^
[00:40] ^merciful^: was denn?
[00:41] ^merciful^: kaputtes netzteil?

Guten Tag,

am Server trat ein Netzteildefekt auf, dieses wird nun ausgetauscht.
In Kürze ist der Server wieder erreichbar.

[13:06] ^merciful^: ROTFL
[13:07] Teardrop: lol
[13:07] ^merciful^: gröööööööööööööööööööööööööööööööööhl
[13:07] ^merciful^: scheisse ich kann hellsehen

Jetzt könnte man ja mutmaßen, das dieses Netzteil schon länger defekt war (ist mir in den etlichen Jahren im Support/Technik-Bereich häufig untergekommen), aber hier hat mal wieder Murphy zugeschlagen und es kam alles zusammen, was nicht zusammen gehört.

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Veränderung ist geil | Hinter das Geheimnis kommen | Lesestoff fürs Wochenende | Bin gespannt, obs klappt… | Die Ärzte lösen Versprechen ein | New Model Army - Neues Album | Aus Worst Nightmares… | Hier ruckelts grad gewaltig | Eigentlich… | The Dead Betties: F.U.A, You’re in The Army Now |

Sitemap