Reportage: Im Namen des Schöpfers

Doch, ich find das auch toll, wenn mehr und mehr solche Reportagen, wie “Im Namen des Schöpfers” (von Susan Loehr) als Video zum Download angeboten werden würden. Allerdings empfind ich immer noch das Real Media Format als die denkbar schlechteste Variante. Denn wer weiss schon, wie man diesen Stream dann weiterverteilt?

Also hab ich nicht lang gezögert, sondern freigelassen und zwar mit Hilfe von archive.org, wo man die Reportage seit eben in diversen Formaten (AVI und MPEG4) downloaden kann. Praktisch oder?1

Lizenz des Videos: Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0

  1. Sollte noch Jemand andere Videoformate bevorzugen, bitte kurz Bescheid geben. []

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Videomacher gesucht | Ultra Dark Radio - Compilation III. ‘Mensch und Maschine’ | Das ging flink | Botany Bay: Grounded | Es ist wahrlich nicht leicht… | Sperrfrist | Jetzt versteh ich endlich | Youtube Videos downloaden (Reload) | Mal wieder schmunzelnd | Zorch Factory Records |

2 Meinungen ↓

#1 Tom am 04.06.2007 gegen 14:29

Just im selben Augenblick habe ich ein kleines HOWTO herausgelassen, wie man MPEG-4 und MJPEG-Movies unter Linux zu Cinepak konvertiert. Als ich gleich darauf mit Technorati ein bisschen Nabelschauen wolle - lande ich hier :)
Merkwürdig - heute scheint fast jeder irgendwie am Videokonvertieren zu sein…

#2 Falk am 04.06.2007 gegen 14:44

Tricky daran war eigentlich nur, die Streamadresse zu suchen und zu finden. Dann den Stream mit Hilfe vom VLC Media Player auf Platte zu speichern und mit dem MediaCoder ins AVI umzuwandeln recht simpel. Den Rest macht ja dann archive.org ;)

Wie oben schon steht, das Engagement von Arte in allen Ehren, aber es gibt ein Leben neben Real Media.

Sitemap