Einträge unter: 'Sonstiges' ↓

Hoffnung

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Sommerloch

Ich erkläre hiermit für mich das Sommerloch als eröffnet.

Jumping all over the World

DAS wäre doch die EM-Hymne schlechthin, oder?

weiterlesen →

Es wurde dann ja doch noch eine interessante Diskussion…

…auch wenn anfangs die Ressentiments gegen meine Meinung und streckenweise dann gar gegen meine Person unübersehbar waren. Macht aber nüx, ich persönlich rechne immer damit, angegangen zu werden, wenn ich eine nicht so schnell nachvollziehbare Meinung speziell im Musikbereich vertrete.

Nur - wer dann die Headline dieses Blogs hier als Aufhänger nutzt, um mir Weinerlichkeit und fehlende Kompetenz anpappen zu wollen, der disqualifiziert sich recht schnell als ernst zu nehmender Diskussionspartner. Und wer sich mal die Mühe macht, hier genau zu lesen, weiß, daß ich die Musikindustrie nicht pauschal verdamme.

Der Rest dann unter folgendem Beitrag (den zu lesen es sich ernsthaft lohnt): Von Musik 2.0 und der Zukunft der Musikindustrie

Alles nur noch schnell…

Dann zerr’ ich mal meinen eigenen Kommentar auch hier in meinen Notizzettel.

…Und was Radiohead oder NIN machen, finde ich durchaus cool. Nur sollte dabei nie aus den Augen verloren werden, daß diese Künstler ihr Image und ihre Bekanntheit unter anderem denen verdanken, die sie jetzt zum Teufel schicken. Sie springen auch nur auf einen Zug auf, der schon längst fährt, von den Massenmedien aber nur dann wahrgenommen wird, wenns schon Althergebrachtes in neuer Verpackung ist. Was ich von unseren Medien (Radio, Magazine und jetzt eben auch Blogs) halte, hab ich auch oft genug schon angesprochen. Die sind nämlich durchaus ein Teil des Problems, daß unbekanntere Künstler kaum stattfinden. Mangelnde Qualität kann es nicht sein, eher Faulheit und fehlendes Durchhaltevermögen. Muss alles nur noch schnell gehen…

Danke für die Erwähnung dieses kurzen Statements hier und hier.

April, April?

Hört bloß auf damit oder werden wir an den restlichen Tagen im Jahr nicht auch systematisch verarscht?

Brandon Lee

Am 31. März 1993 starb Brandon Lee bei den Dreharbeiten zu The Crow.

Listeners of the Day

Ich hab zwar keine Ahnung*, warum, weshalb oder wieso, aber…

weiterlesen →

Ach und übrigens…

…ich hab meine Eier gut versteckt.

Geht ja nüx verloren

jared falk

Sitemap