Einträge unter: 'Kommerz' ↓

The Smashing Pumpkins - Superchrist

Passt irgendwie zum heutigen Tag. Und Achtung: Das ist nur billiger Videocontent! Nach dem Klick halt…

weiterlesen →

The Search “Distant”

afm009 thesearch distant150Was ein gutes Timing, da kamen doch ganz pünktlich vor Ostern noch 1000 Promo-CD-Singles hier ins Haus. Damit hat sich das dann mit den Feiertagen auch grad erledigt…

Und sollte jetzt wer gesteigertes Interesse an dieser Single haben - zu Hören gibts die bei last.fm und wer mir eine Mail an schickt und verrät, wozu er die Single brauchen kann, der bekommt eventuell nächste Woche eine zugeschickt.

Willkommen bei Danse Macabre!

Neusigning auf Danse Macabre: Das schwedische New Wave Projekt “The Search” in Zusammenarbeit mit dem Downloadlabel AF-Music. Herzlich willkommen.

Da stehts weiß auf schwarz…

Down Below - Sand in meiner Hand

Yippieh, Klischee-Ossis! Schließlich hören da ja alle so Dark-Zeugs, oder? Aber ehrlich gesagt, war ich ja auch mal großer Wolfsheim-Deine-Lakaien-etc.Fan. Damals. Insgesamt ist der Song okay, wenn der Sänger auf die hohen und die vielen schiefen Töne verzichten würde, wäre er noch okayer.

Nein, ich kommentier das jetzt nicht. Wer zu diesem Universal-Superact unsere Meinung lesen will, der findet hier in der Suche einiges dazu.

Liebe Universal Music…

…auch wenn es dem Anschein nach wirkt, als wär ich nicht gut genährt - ihr braucht mir deswegen keinen aufwändig eingetüteten und in viel zu großem Karton verpackten Apfel zu schicken, nur um damit auf die URL zur Single eines eurer Künstlers hinzuweisen. Eine Mail hätte völlig ausgereicht. Danke!

Ich versteh grad nicht…

…warum sich Indielabels im digitalen Zeitalter dazu hergeben, exklusive Vertriebsrechte an Werken ihrer Künstler abzutreten und dafür auch noch mit weit über einem Drittel der erzielten Einnahmen zu bezahlen. Da lohnt es sich doch schon fast mehr, dafür 2 Leute einzustellen und den Vertrieb selbst zu übernehmen.

Aber wahrscheinlich kapier ich dieses Business einfach nicht…

Nur ein Wort

Bullshit!

Ich bin ja very beeindruckt

GEMA-Mitglieder können somit bei der MIDEM kostenfrei drei ihrer eigenen Werke auf der MIDEM-Homepage als “Streaming on demand” (ohne Download) präsentieren. Diese Aktion ermöglicht vor Ort eine bessere Kommunikation mit potenziellen neuen Geschäftspartnern…Das Songmaterial kann bis zum 31.10.08 zu diesen Konditionen online bleiben. (Quelle)

Der Wahnsinn…ganze 3(!) Werke zur kostenfreien Eigenpräsentation auf diesem Selbstbeweihräucherungsevent. Na wenn das nichts ist…

Erstes werbefinanziertes P2P-Musikportal

Und vor allem die Musikindustrie feiert es als großen Erfolg. Skeptisch macht mich persönlich allerdings sowohl der zwingende Einsatz einer speziellen Software mit einem speziellen Player und der damit reduzierten Plattformen. Außerdem kommt wohl der Windows-Media-Audio-Kopierschutz zum Einsatz, was dann die verfügbaren Plattformen auf genau 1(!?) begrenzt.

weiterlesen →

Ich hör übrigens erst auf…

…hier rumzuätzen, wenn die GEMA ihren Mitgliedern auch die freie Entscheidung darüber läßt, ob ein Werk unter Creative Commons veröffentlicht wird. Erst dann und nur dann, wenn dies unbürokratisch und ohne große Verhandlungen vonstatten geht und ich nicht mehr betreuten Künstlern von einer Mitgliedschaft abraten muss.

Sitemap