Downloads oder der tägliche Wahnsinn

Okay, wieder mal eine Headline für den RSS-Feed-Leser, aber das mit den Downloads hat schon seinen Grund. Mal kurz nachdenken - irgendwann Anfang des Jahres gabs einen größeren Relaunch bei download.com, welche ich ja hier auch mit aufgeführt habe. An sich immer noch empfehlenswert, denn entgegen anders lautender Gerüchte findet man dort auch noch kostenfreie Musikdownloads.

So auch von All:My:Faults - eigentlich.

Denn wie sagt man so schön: “Irgendwas ist ja immer” und nachdem wir im Februar “Secrets” veröffentlicht hatten, wars an der Zeit eben auch dort mal ein paar andere Songs anzubieten. Tja, nur irgendwie wollte das System partout meine Änderungen nicht mehr akzeptieren und verschluckte sich permanent daran. Und jetzt das großartigste - nachdem ich das dann erstmal beseite gelegt hatte, wars dann endlich mal Zeit den Support dort zu testen. Und was soll ich sagen - großartig. Binnen weniger Stunden waren alle Fehler bereinigt und ich kann das Profil endlich so updaten, wie die Band ich das gern hätte.

Das nenn ich Service.

Denn wer verzichtet schon gern auf so eine Plattform, wo man folgendes dann von den Usern zu lesen bekommt:

This is one of the best bands i have heard in years

oder

Definitly one of the best bands I’ve ever heard. I’m in love with them

Ich glaub keiner oder?

Ähnlichkeiten mit anderen existierenden Artikeln sind rein zufällig:
Die Ärzte lösen Versprechen ein | Aufräumarbeiten | Roenik: "The future sound of pop music" | SoundCloud | Rainbow Warrior | Verdammt | Release verschoben | Dead Heart Bloom: ‘Fall In’ EP | Stimme des Volkes | Neil Leyton: Blacklight Skies |

1 Meinung ↓

#1 FALK stands for FUCK ART, LET’S KILL! » Was lange währt… am 29.06.2006 gegen 19:56

[...] Ich schrieb ja schonmal, das ich bisschen technischen Ärger mit download.com und dem Bandprofil von All:My:Faults dort hatte. Vor allem aufgrund der Tatsache, das dort im 2. Halbjahr 2005 die Songs der Band um die 10.000 mal gedownloadet wurden und damit A:M:F zur besten Alternativ-Band aus Deutschland auf dieser Plattform avancierten. Nachdem aber ja gegen Ende 2005 vieles hinfällig wurde, war eine Umstellung von Nöten, die dann eben nicht gelang (siehe oben). [...]

Reply to this comment
Sitemap