Unabhängig, Unsachlich, Unspektakulär…Unmöglich!?

F.A.L.K. stands for FUCK ART - LETS KILL!


Sunday Bloody Sunday

» Abgelegt von Falk am 29.05.2006 10:43 unter: Kommerz, Music, darkerradio |

Merkt man eigentlich, dass der Korrupt nebenan nun nicht grad eine Lobeshymne auf Bono anstimmt?

Was mich wieder daran erinnert hat, dass ich eigentlich noch kurz was zum neuen Album “Clubber Lang” von Massiv In Mensch schreiben wollte. Und daran, mal ein bisschen hier im Archiv dieser Seite zu wühlen. Und mal was Neues zu probieren. Aber der Reihe nach.

Daniel von Massiv In Mensch war wohl 2003 einer der ersten Künstler, den wir mit meinem damals noch wirklich in den Kinderschuhen steckendem Projekt darkerradio unterstützt haben. Was dazu führte, dass ich dann in den letzten 3 Jahren sogar 2 Specials zu den jeweiligen Veröffentlichungen selbst produziert habe und ein 3. vor Kurzem erst bei uns auf Sendung ging. Ich glaub das hat bisher keine weitere Band bei uns geschafft und liegt dann auch mit an dem guten Kontakt zur Band selbst. Was sogar soweit ging, dass Daniel eine eigene Sendung bei uns hatte.

Und damit sind wir schon beim Archiv. Das erste Interview kann man hier sogar nachlesen, da dieses Blog ursprünglich als Archiv fürs Radio dienen sollte und seine eigentliche Bestimmung erst im Laufe der Zeit erhielt. (Was mich allerdings grad dran erinnert, dass ich nochmal rausbekommen muss, wann wir das Interview geführt haben und das ich es noch auf darkerradio veröffentlichen wollte -> ToDo!)

So und jetzt ahne ich schon, dass dies entweder ausschweift oder ich die Kurve nicht mehr bekomme. Also nackte Fakten am Besten. Zeitgleich zum Album soll es ein Digital Release names “Klang der Unsterblichkeit” geben. Und daraus kann man sogar hier und jetzt einen Songs vorab schonmal antesten.

Klang Der UnsterblichkeitKlang Der Unsterblichkeit
Massiv In Mensch
Artoffact Records

Buy at iTunes Music Store

Download “Klang Der Unsterblichkeit” (MP3, 192kbps)

Was ich ganz großartig finde, denn damit hab ich endlich mal meinen Account bei der Independent Online Distribution Alliance genutzt (gute Empfehlung für Podcaster im Übrigen - die IODA gibt die Promotracks als Royalty Free raus - braucht man sich um Vergütung und Clearing nicht mehr kümmern).

Und jetzt wirds etwas komplizierter. Den Song den ich hier vorstelle ist (wird jeder wissen) eine Coverversion (deshalb der Bezug zu Korrupts Bono-Bashing). Gesungen wurde er von Sven Enzelmann, von dem ich hier auch schonmal eine Coverversion des Songs “Das Model” vorgestellt habe. Das Album zum Song erscheint am 20.06.2006 und der letzte Track (“Offenes Schuhwerk”) darauf ist eine Zusammenarbeit von Daniel und meiner Wenigkeit.

Ich glaub jetzt hab ich alle verwirrt oder?





3
  • 1

    […] Aber wieder zurück. An das alles erinnerte mich heute morgen der Daniel von Massiv In Mensch, die ja – wie schon geschrieben – eine neues Album am Start haben. Und auf diesem befindet sich als Bonus ein kurzer Stück, welches das Tragen von Flip Flops anprangert (siehe auch hier). […]

  • 2

    […] Playlist: Unexplored Area vom 01.07.2006 1. John Murphy – The Beginning 02:56 2. Rammstein – Feuer Frei 03:10 3. Bloodflowerz – Damaged Promises 03:48 4. Bullet For My Valentine – Tears Don’t Fall (Chris Lord-Alge Radio Mix) 04:40 5. Die Happy – Blood Cell Traffic Jam 03:32 6. David Drainman – Forsaken 03:40 7. Wayne Static – Not Meant For Me 04:10 8. Static X – Cold 03:41 9. Front 242 – Work 242 N.Off is N.Off 05:10 10. Solar Plexus – Wir wollen tanzen 05:04 11. Oomph! – Die Schlinge (feat. Apocalyptica) 03:58 12. The Escape – The End Of The Days 05:36 13. Catastrophe Ballet – Licht in meinen Träumen 04:35 14. Zeraphine – Inside Your Arms 03:42 15. Covenant – Brave New World (Radio Version) 03:31 16. Panzer AG - Machinegun Gogo 04:02 17. Front Line Assembly – Buried Alive 05:31 18. Massiv In Mensch – Klang der Unsterblichkeit 03:28 19. Mutate Now – Stupid is Cool 02:38 20. Moby – Landing 03:43 21. John Murphy – The End 01:55 […]

  • 3

    […] Wie war das gleich mit dem Schulhof? Ja, so funktioniert das eben – und ich find das ganz und gar großartig. Vor allem an soeinem Tag, wo sich ein Label aus Kanada für zwei Einträge hier bedankt und eine Promoagentur schlicht mit “Klar dürft ihr den Download verlinken” antworten. […]


Sitemap